Napoli kann wieder jubeln.

Foto: AP/Garofalo

Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin ist in der Serie A nicht über ein enttäuschendes Remis bei Aufsteiger Crotone hinausgekommen. Die Mannschaft von Trainer Andrea Pirlo trennte sich am Samstag mit 1:1 (1:1) vom Tabellen-18. und bleibt mit acht Zählern aus vier Partien Tabellenvierter. Simy (12. Minute) traf per Foulelfmeter für den Außenseiter, Alvaro Morata gelang der Ausgleich (21.). Juves Federico Chiesa sah zudem Rot (60).

Der Rückstand des ohne den mit dem Coronavirus infizierten Cristiano Ronaldo angetretenen Titelverteidigers auf Tabellenführer AC Milan wuchs auf vier Punkte an. Die Mailänder setzten sich im Derby gegen Inter mit 2:1 durch, gewannen damit auch ihr viertes Saison-Spiel und erstmals seit 31. Jänner 2016 ein Derby. Hauptverantwortlich dafür war Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic mit einem Doppelpack (13., 16.) in seinem ersten Match nach Corona-Quarantäne.

Stark

Der Schwede, der zum ältesten Torschützen eines Mailänder Derbys avancierte, brachte die "Rossoneri" nach einem Elfmeter in Führung, den er selbst clever herausholte. Aleksandar Kolarov foulte den 39-Jährigen ungeschickt im Strafraum. Ibrahimovic trat selbst an, scheiterte an Inter-Torhüter Samir Handanovic und traf im Nachschuss. Sein insgesamt neuntes Tor in einem Mailänder Derby (für beide Clubs) folgte auf einen stark vorgetragenen Konter. Den Anschlusstreffer erzielte Romelu Lukaku (29.).

Während Inter Sechster ist, ist Atalanta Bergamo drei Zähler dahinter erster Milan-Verfolger. Bergamo kassierte mit einem 1:4 beim Dritten Napoli die erste Saisonniederlage. Der Mexikaner Hirving Lozano traf im Doppelpack (23., 27.). Dazu waren Matteo Politano (30.) und 70-Millionen-Euro-Neuerwerbung Victor Osimhen (43.) für Napoli erfolgreich. Der Club schlug damit zwei Wochen nach der von den Behörden verordneten Corona-Zwangspause, die eine Strafverifizierung nach sich gezogen hatte, auf dem Platz zurück.

Napoli geht gerichtlich gegen das 0:3 gegen Juventus vor, das die Liga ausgesprochen hatte, weil der Club nicht zum Spitzenspiel in Turin angetreten war. Die Behörden hatten dem Team die Reise wegen zwei Corona-Fällen in der Mannschaft verboten. (APA, 17.10.2020)