Sergio Ramos kann nicht nur grätschen.

Foto: REUTERS/Albert Gea

Barcelona – Real Madrid hat den "Krisen-Clasico" beim FC Barcelona gewonnen und damit die Misere des ewigen Rivalen weiter verschärft. Der Meister gewann im leeren Camp Nou verdient 3:1 (1:1) und rehabilitierte sich für die desaströse Leistung bei der Königsklassen-Pleite gegen Donezk am Mittwoch. Barca um Superstar Lionel Messi drohen nach der zweiten Ligapleite ungemütliche Wochen.

In einem lange spannenden und intensiven, aber nur phasenweise hochklassigen Spiel schoss Fede Valverde (5.) die Königlichen früh in Führung, Barcas Toptalent Ansu Fati (9.) glich schnell aus. Per Foulelfmeter nach Videobeweis brachte Kapitän Sergio Ramos (63.) die Gäste in Führung.

Modric traf spät

Nach einem Fehler von Barca-Torwart Neto, der den nach seiner Knie-OP noch nicht wieder voll hergestellten Marc-Andre ter Stegen vertrat, machte Luka Modric (90.+2) Reals zweiten Clasico-Sieg in Folge perfekt. Bei 245 Pflichtspiel-Duellen liegen die Madrilenen, die am Dienstag in der Königsklasse bei Borussia Mönchengladbach gastieren, nun mit 97:96 Siegen vorne.

Reals Trainer Zinedine Zidane, der nach dem 2:3 gegen Donezk öffentlich stark in der Kritik stand, darf zunächst durchatmen, zumal die Königlich mit 13 Punkten aus sechs Spielen zumindest bis Sonntag die Tabellenführung übernahmen. Barcelona (sieben Punkte aus fünf Partien) dümpelt im Mittelfeld herum.

Zwei schnelle Tore

In einer turbulenten Anfangsphase nutzte Valverde die erste große Real-Chance nach starker Vorarbeit von Karim Benzema, Neto war gegen den satten Rechtsschuss machtlos. Auf der Gegenseite sah Reals Abwehr ganz alt aus und wurde in ihrem Rücken ausgespielt, nach dem Pass von Jordi Alba schob der 17-jährige Fati aus kurzer Distanz ein.

Während Messi unglücklich spielte und zunehmend frustriert wirkte, holte Madrids "Mentalitätsmonster" Ramos selbst den vorentscheidenden Elfmeter heraus. Er wurde bei einem hohen Ball sichtbar am Trikot gezogen, wegen seines späten Fallens gab es dennoch Reklamationen der Barca-Defensive. Dem dritten Treffer durch Modric ging eine unglückliche Abwehraktion Netos voraus.

Atletico schlägt Betis

Atletico Madrid hat eine erfolgreiche Generalprobe für das Champions-League-Duell am Dienstag mit Red Bull Salzburg abgeliefert. Die "Colchoneros" gewannen am Samstag in der spanischen Fußball-Meisterschaft im eigenen Stadion gegen Betis Sevilla durch Treffer von Marcos Llorente (46.) und Luis Suarez (90.) mit 2:0. Damit liegt Atletico als Tabellenzweiter zwei Punkte hinter Spitzenreiter Real Madrid, hat aber ein Spiel weniger als der Stadtrivale ausgetragen. (sid, red, APA, 24.10.2020)