Vermummter Klopp.

Foto: REUTERS/Peter Byrne

London – Mit einem Heimsieg über West Ham will Englands Tabellenführer am Samstag in der siebenten Runde der Fußball-Premier-League vorlegen. Der punktegleiche Lokalrivale Everton gastiert erst am Sonntag bei Newcastle United. LASKs Europa-League-Gegner Tottenham muss am Sonntag gegen Nachzügler Brighton die EL-Schmach gegen Antwerpen (0:1) gutmachen, zwei Punkte fehlen vor der Runde auf Liverpool.

Einen Punkt vor Tottenham liegen Christian Fuchs und Leicester, das erst am Montag bei Leeds gastiert. Einen Zähler dahinter wiederum befindet sich Southampton von Coach Ralph Hasenhüttl, das am Sonntag bei Überraschungsteam Aston Villa gastiert. Die "Villans" haben – bei einem Spiel weniger – aktuell nur einen Zähler Rückstand auf die Spitze und mussten zuletzt gegen Leeds erstmals in der laufenden Saison Punkte abgeben.

Manchester United peilt im 100. Spiel unter Trainer Ole Gunnar Solskjaer einen Heimsieg über Arsenal an. "Es ist schnell gegangen", resümierte der Norweger, dessen Team am Donnerstag mit dem 5:0-Erfolg über Leipzig in der Europa League viel Selbstvertrauen tankte.

Angesichts von Platz 15, sechs Zähler hinter Liverpool bzw. zwei hinter Arsenal, käme der dritte Sieg in der laufenden Saison gerade recht. "Es gefällt mir, welche Antwort wir nach dem Saisonstart gegeben haben", sagte Solskjaer. "Jetzt fühlen wir uns fit und stark und können in jedem Spiel mithalten." (APA; 30.10.2020)