Polizeikräfte vor einem Wohnkomplex in Henderson, wo es ein Schussattentat mit mindestens vier Toten gab.

Foto: AP / Steve Marcus

Nach Schüssen bei einem Wohnkomplex in der US-Stadt Henderson nahe Las Vegas im Bundesstaat Nevada sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Eine weitere Person sei nach dem Vorfall am Dienstag in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Deren Zustand sei jedoch unklar. Unter den Toten befindet sich demnach ein Tatverdächtiger.

Keine Informationen zu Motiven

Ein Anrufer habe von Schüssen berichtet und jemanden mit einer möglichen Schussverletzung bei einer nahe gelegenen Tür gesehen. Nach ihrem Eintreffen fanden Polizisten zwei Menschen mit Schusswunden und einen Tatverdächtigen in einem in der Nähe geparkten Auto. Nach einem Versuch, diesen anzusprechen, seien weitere Schüsse gefallen.

Die "New York Times" berichtete unter Berufung auf eine Polizeisprecherin, dass keine Polizisten unter den Toten seien. Zum Tathergang und möglichen Motiven gab es zunächst keine Informationen. Die Stadt Henderson mit rund 310.000 Einwohnern befindet sich rund 30 Kilometer südöstlich von Las Vegas. (APA, 4.11.2020)