Doordash will an die Börse.

Foto: AP

Der US-Essenslieferdienst DoorDash will bei seinem Börsengang an der New Yorker Wall Street bis zu 2,8 Milliarden Dollar (2,35 Mrd. Euro) einnehmen. Das zu den Beteiligungen des Technologieinvestors Softbank gehörende Start-Up will 33 Millionen Aktien zu einem Preis von je 75 bis 85 Dollar verkaufen, wie Doordash am Montag mitteilte. Am oberen Ende der Preisspanne würde das Unternehmen mit 27 Milliarden Dollar bewertet.

Nachfrage

Wie Delivery Hero und Just Eat Takeaway profitiert auch DoorDash von der steigenden Nachfrage nach Essenslieferungen in der Coronapandemie. In den ersten neun Monaten hat sich der Umsatz von DoorDash mehr als verdreifacht auf 1,92 Milliarden Dollar. (APA, 30.11.2020)