Das Matterhorn ist eindeutig der beliebteste Berg der Schweiz auf Instagram.

Foto: AP/Jean-Christophe Bott

Platz zehn macht mit 11.575 Instagram-Posts das Wetterhorn, ein 3.692 Meter hoher Gipfel in den Berner Alpen, wo 1908 die erste Luftseilbahn der Schweiz erbaut und eröffnet wurde. Damals hatte man von eine ziemlich gute Aussicht über den Grindelwald-Gletscher. Im Ersten Weltkrieg wurde der Betrieb eingestellt und danach nie mehr aufgenommen. Was von der Luftseilbahn heute noch übrig ist, ist die Bergstation Enge, die in schwindelerregender Höhe an der Felswand hängt, sowie zwei rekonstruierte Kabinen der Seilbahn.

Weisshorn, Schweiz

Mit 16.108 Beiträgen schafft es das Weisshorn in Wallis auf Platz neun unseres Rankings. Der Hauptgipfel der Weisshorngruppe ist mit seinen 4.505 Metern der siebenthöchste Berg des Landes und die Besteigung eine der anspruchsvollsten Hochtouren, die es im Schweizer Alpenraum gibt.

Es ist nicht nur seine pyramidenartige Form, die den Berg zu einem der beliebtesten der ganzen Alpen macht, sondern auch seine Lage in einem besonders naturbelassenen Gebirge.

Der achte Platz im Ranking der beliebtesten Berge in Österreich und der Schweiz geht mit 17.767 Instagram-Beiträgen an das Breithorn in der Schweiz.

Breithorn, Schweiz

Der fünfgipflige Bergkamm in den Walliser Alpen gilt als einer der am leichtesten zu besteigenden Viertausender der Alpen. 4.164 Meter ragt das Breithorn in den Himmel und spendet von oben einen phänomenalen Ausblick auf Matterhorn, Dufourspitze, Liskamm, Pollux und Co.

Der Piz Buin schafft es mit 24.581 Hashtags auf Platz sieben des Rankings, zusammengestellt von der Onlinebuchungsplattform kurz-mal-weg.at. Der Berg in der Silvretta, direkt an der österreichisch-schweizerischen Grenze, misst 3.312 Meter und ist damit der höchste Berg in Vorarlberg. Die Erstbesteigung des Piz Buin fand am selben Tag statt wie die des Matternhorns, am 14. Juli 1865.

Piz Buin

Die Region Silvretta Montafon ist nicht nur für den Piz Buin bekannt, sondern auch für ihr riesiges Skigebiet, das Wintersportherzen höher schlagen lässt und in dem Nachhaltigkeit großgeschrieben wird: 2017 haben sich der Vorarlberger Bergführerverband, der Tourismusverband Montafon und ein regionaler Naturschutzverein zusammengetan, um Lebensräume und Arten unter Erhaltung des freien Zugangs zur Natur zu schützen und sich mit Konfliktthemen bezüglich des Wintersports auseinanderzusetzen.

Mindestens genauso bekannt wie der Gipfel ist die Sonnencrememarke Piz Buin. Diese wurde vom Vorarlberger Skifahrer und Alpinisten Franz Greiter erfunden, nachdem er sich beim Besteigen des Piz Buin einen üblen Sonnenbrand geholt hatte. Greiter, der Chemie studierte, erfand nicht nur die weltberühmte Marke, sondern auch die bis heute verwendeten Sonnenschutzfaktoren. (Hier tut sich auch eine Diskrepanz in diesem Ranking auf, denn der Hashtag #pizbuin markiert eben nicht nur den Berg, sondern auch die Sonnencreme, Anm.)

Dents du Midi, Schweiz

Die Dents Du Midi mit der Haute Cime verdienen sich den sechsten Platz der beliebtesten Berge auf Instagram. 34.683 Instagram-Beiträge schwärmen von der Bergkette in den Chablais-Alpen im Kanton Wallis. Insgesamt gibt es hier sieben Gipfel über 3.000 Meter, dominiert werden die Dents du Midi, die "Zähne des Südens", jedoch von der Haute Cime (3.257 Meter). Hinzu kommen eine wunderschöne Landschaft sowie prächtige Flora und Fauna.

Auf Platz fünf ist mit 112.776 Instagram-Posts das Kitzsteinhorn in Österreich gelandet. Das 3.203 Meter hohe Kitzsteinhorn ist Teil der Glocknergruppe in den Hohen Tauern und dominiert mit seinem markanten Gipfel das Erscheinungsbild der Region. Das Kitzsteinhorn ist Salzburgs einziges Gletscherskigebiet.

Kitzsteinhorn, Österreich

Übrigens: Der Nationalpark Hohe Tauern wurde 1981 als erster Nationalpark Österreichs gegründet und zählt heute zu den größten Naturschutzgebieten Europas. Der Nationalpark zieht sich durch Kärnten, Tirol und Salzburg und ist Heimat der größten Gipfel und großflächigsten Gletscher des Landes.

Der vierte Platz des Rankings, mit 116.076 Hashtags, geht ebenfalls an die Glocknergruppe im Nationalpark Hohe Tauern: Der majestätische Großglockner ist nach diesem Ranking sogar der beliebteste Berg in Österreich.

Großglockner, Österreich

Mit 3.798 Metern ist der Großglockner übrigens auch der höchste Berg des Landes. Zudem gilt er als Ort mit der weitesten Aussicht: Bei gutem Wetter kann man bis zu 220 Kilometer weit schauen, also nach Regensburg, zum Böhmerwald oder dem Ortler. Auch die Bergwelt hier, inmitten des Nationalparks Hohe Tauern, ist mit ihrer reichen Flora und Fauna, Gämsen, Murmeltieren und Adlern eine ganz besondere.

Mit 123.011 Hashtags liegt der Titlis auf Platz drei der beliebtesten Berge in Österreich und der Schweiz. Er ist mit 3.238 Metern der höchste Gipfel der Zentralschweiz und sorgt daher für ein tolles Panorama hinter dem Ort Engelberg in den Urner Alpen.

Neben dem Bergpanorama finden sich hier auch einige der schönsten Wanderziele der Zentralschweiz, im Sommer wie im Winter. Wintersportler können sich zudem auf ein Skigebiet mit Gletscherpisten und garantierter Schneesicherheit freuen.

Titlis, Schweiz

Auf Platz zwei landet mit 206.977 Instagram-Posts das Monte-Rosa-Gebirgsmassiv in den Walliser Alpen zwischen Italien und der Schweiz. Zum Monte-Rosa-Massiv gehören gleich zehn Viertausender – darunter auch der höchste Gipfel der Schweiz, die Dufourspitze mit 4.634 Metern Höhe. Wer diese besteigen möchte, plant eine Mehrtagestour mit erfahrenem Bergführer. Für Wanderer gibt es viele Touren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade rund um das Gebirgsmassiv Monte Rosa. Dabei gibt es nicht nur die schönsten und höchsten Berge der Alpen zu bestaunen, sondern auch immer wieder mal urige Bergdörfer, die zum Verweilen einladen.

Monte Rosa, Schweiz

Der beliebteste Berg mit 765.835 Instagram-Posts und folglich Gewinner des Rankings ist das Matterhorn. Ein weltbekannter Gipfel mit einer der anspruchsvollsten Besteigungen überhaupt. In der Landschaft der Walliser Alpen, zwischen Zermatt und dem italienischen Skigebiet Breuil-Cervinia, befindet sich das markante Schweizer Wahrzeichen mit seiner Höhe von stolzen 4.478 Metern. Ein Traumreiseziel für jeden Wanderer, Bergsteiger und Bergliebhaber. Auch Wintersportler kommen im größten Skigebiet der Schweiz, am Fuße des Matterhorns, auf ihre Kosten: Mit 360 Pistenkilometern und Schneesicherheit das ganze Jahr über ist Zermatt ein Skigebiet der Superlative. (red, 16.12.2020)

Weiterlesen

Krimmler Wasserfälle sind die Stars auf Instagram