Noch sind die Hintergründe der Schüsse auf die Bowlingbahn in Illinois laut Polizei unklar.

Foto: AP / Scott P. Yates

Washington – Mindestens drei Menschen sind am Samstagabend durch Schüsse auf einer Bowlingbahn in Rockford im US-Staat Illinois getötet worden. Weitere drei Personen wurden verletzt, berichteten örtliche Medien. Eine Person sei festgenommen worden, hieß es. Über die Hintergründe lagen zunächst keine Angaben vor.

Bei der Polizei waren zunächst Notrufe über Schüsse in der Bowlingbahn eingegangen. Die eintreffenden Beamten fanden im Gebäude mehrere Opfer und "eine Person von Interesse" vor, die festgenommen wurde. Unter den Opfern seien zwei Teenager, hieß es. (APA, 27.12.2020)