"The Mandalorian" oder, wie es die meisten nennen, "Diese Serie mit Baby Yoda".

Foto: Disney+ / REUTERS

Jahrelang kannte das Ranking der am meisten heruntergeladenen Serien des Jahres nur einen Gewinner: "Game of Thrones". Mit dem Ende der Fantasy-Reihe ist dieser Platz nun aber freigeworden, und so darf sich im Jahr 2020 zum ersten Mal seit langem ein anderer Titel an die Spitze setzen.

Ranking

Das im "Star Wars"-Universum angesiedelte "The Mandalorian" wurde im ablaufenden Jahre öfter als jede andere Serie heruntergeladen, zeigt eine Auswertung von Torrentfreak. Ganz überraschend kommt dieser Umstand allerdings nicht: Schon im Vorjahr fand sich die von Disney produzierte Serie auf Platz drei – obwohl sie erst wenige Wochen vor Jahresende veröffentlicht wurde.

Knapp dahinter folgt dann die Anti-Superhelden-Serie "The Boys", die mit ihrem beißenden Humor also ebenfalls sehr viele Anhänger gefunden hat. An dritter Stelle dann wieder eine fixe Konstante in dem Ranking, nämlich die Science-Fiction-Serie "Westworld".

Kostspieliges Vergnügen

Die Toppositionen zeigen dabei auch gut das Problem für viele Serienfans: Wer diese drei Titel legal und zeitnah zur Veröffentlichung sehen will, müsste dafür auch Abos bei drei unterschiedlichen Streamingdiensten abschließen. Während "The Mandalorian" das aktuelle Highlight des Disney+-Angebots darstellt, gibt es "The Boys" bei Amazon Prime Video. "Westworld" wird wiederum von HBO produziert, womit es derzeit noch bei Sky landet – in Zukunft potentiell aber beim bald auch nach Europa kommenden Streaming-Dienst HBO Max.

Thematische Auswahl

Weitere Toppositionen nehmen altbekannten Hits wie "Vikings" (Platz vier) neben Newcomern wie "Star Trek: Picard" (Platz fünf) ein. An dieser Stelle sei betont, dass das Bittorrent-Ranking nicht repräsentativ für das allgemeine Interesse an Serien ist. Da solche Downloads öfters von technisch besonders affinen Personen vorgenommen werden, dominieren hier auch in dieser Gruppe beliebte Themenbereiche wie Science Fiction oder Fantasy. Ebenfalls betont werden muss, dass Bittorrent nur einen Teil der Piraterie ausmacht, viel wird direkt über spezielle Streaming-Dienste abgewickelt, zu denen es keinerlei Statistiken gibt. (apo, 28.12.2020)