Wonder Woman läuft zu neuen Rekorden – zumindest bei Filmpiraten.

Foto: Clay Enos / AP

Manchmal kommt es dann doch wie erwartet: "Wonder Woman 1984" hat sich zu einem massiven Hit entwickelt – zumindest unter Filmpiraten. Hat der Superheldinnenfilm doch in dieser Hinsicht nun gleich mehrere Rekorde aufgestellt.

Downloads

Seit der Veröffentlichung am 25. Dezember habe der Film alleine via Bittorrent millionenfache Verbreitung gefunden, berichtet Torrentfreak. Exakte Zahlen seien bei solchen Dingen immer schwer zu nennen, angesichts dessen, dass Bittorrent aber nur einen Teil der Filmpiraterie ausmacht, geht man aber davon aus, dass die gesamten Download-Zahlen durchaus mit jenen vergleichbar sind, die den Film legal gesehen haben – also entweder im Kino oder auf HBO Max.

Auch relativ zu anderen Downloads zeigte "Wonder Woman 1984" eine bislang nicht gesehene Dominanz: Am Höhepunkt soll der Film fast 10 Prozent aller Film- und Serien-Downloads via Bittorrent ausgemacht haben. Zum Vergleich: Avengers: Endgame kam im Vorjahr nur auf etwas mehr als 5 Prozent.

Beste Qualität

Die Veröffentlichung auf dem Streaming-Dienst von HBO war es dabei übrigens, die diese Rekorde überhaupt erst ermöglicht hat. Immerhin standen damit bereits wenige Minuten nach dem offiziellen Launch die ersten Kopien in praktisch perfekter Qualität auf diversen Piratenseiten zur Verfügung. Bei einem klassischen Kinostart dauert es sonst meist Wochen oder Monate bis die ersten hochqualitativen Kopien verfügbar sind, hier lieferte HBO aber quasi selbst das Ausgangsmaterial.

Ein zweiter wichtiger Faktor: HBO Max gibt es derzeit nur in den USA. Entsprechend war die Verlockung natürlich für in anderen Ländern sitzende Fans groß, sich den Film auf anderen Wegen zu besorgen. Diese Vermutung bestätigt sich ebenfalls mit einem Blick auf die inoffiziellen Zahlen: Ganze 17 Prozent der Downloads erfolgten demnach aus Indien, erst dahinter dann die USA mit 10 Prozent.

Ausblick

Selbst wenn HBO Max im kommenden Jahr auch in Europa und anderen Teilen der Welt an den Start geht, ist davon auszugehen, dass die Piraterie in naher Zukunft wieder deutlich zunehmen wird. Immerhin macht es die Zerstreuung auf eine immer größer werdende Schar von Streaming-Diensten für viele ökonomisch nicht mehr realistisch, sämtliche der eigenen Filminteressen legal abzudecken. (apo, 1.1.2021)