Nach einem höchst angespannten letzten Jahr hat sich die politische und gesellschaftliche Kluft in den USA mit den jüngsten Vorfällen noch einmal vergrößert. Der Sturm auf das Kapitol ist die Folge des Unmuts und der Wut, die bei Trump-Anhängern von keinem Geringeren als dem noch amtierenden US-Präsidenten selbst seit Wochen befeuert wird. Die Ereignisse haben nicht nur in den USA, sondern auch international für Entsetzen gesorgt und werden als demokratiegefährdend und schändlich bezeichnet.

Ein düsterer Tag für die USA.
Foto: John Moore, Afp, 2021 Getty Images

Ein zerrüttetes Land

Dass Joe Biden nun auch offiziell als nächster US-Präsident zertifiziert worden ist, stimmt viele zwar hoffnungsvoll, aber scheint angesichts der Situation dennoch wie ein Tropfen auf dem heißen Stein. Zu tief seien die Gräben, die bereits vor der Ära Trump ihren Anfang genommen haben und auch in vielen anderen Staaten weltweit zunehmen, wie dieser User aufzeigt:

Wie können die politischen und gesellschaftlichen Spannungen überwunden werden?

Welche Rolle spielt dabei Joe Biden als neuer US-Präsident? Welche Auswirkungen hat die Situation in den USA auf die Welt? Teilen Sie Ihre Meinung im Forum! (mawa, 7.1.2020)