Siegfried Fischbacher ist gestorben (Bild aus dem Jahr 2009).

Foto: AP Photo/Hermann J. Knippertz

Bekannt wurde er als Teil des Magierduos Siegfried und Roy.

Foto: AP/Scott McKiernan

Wien – Der Magier und Tigerdompteur Siegfried Fischbacher ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Laut einem Bericht der deutschen "Bild"-Zeitung hatte er an Bauchspeicheldrüsenkrebs im Endstadium gelitten. Der bösartige Tumor sei zwar entfernt worden, es bestand aber keine Aussicht auf Heilung, berichtete die Zeitung. Gemeinsam mit seinem Kollegen und Partner Roy Horn hatte Fischbacher mit Tiger- und Löwendressuren Weltruhm erlangt. Im Mai 2020 starb Roy im Alter von 75 Jahren an den Folgen einer Corona-Infektion.

Fischbacher wurde 1939 im bayrischen Rosenheim geboren. Siegfried und Roy hatten sich 1957 an Bord eines Kreuzfahrtschiffs kennengelernt. Ende der 1960er-Jahre gaben sie in Las Vegas ihr Showdebüt. Ab 1990 gehörten sie zum festen Programm des berühmten Hotels Mirage in Las Vegas.

Das Magierduo zog sich nach einem dramatischen Unfall im Oktober 2003 aus dem Showgeschäft zurück, bei dem Roy Horn während einer Vorstellung von einem weißen Tiger im Genick gepackt und schwer verletzt worden war. (APA, red, 14.1.2021)