Die Voranmeldung für eine Covid-19-Impfung ist in manchen Bundesländern bereits freigeschaltet.

Foto: dpa-Zentralbild/Hendrik Schmidt

Eigentlich war es ja erst für Montag angekündigt, aber offenbar können sich Wienerinnen und Wiener schon jetzt auf der Homepage des Impfservice Wien für eine Corona-Schutzimpfung vormerken lassen. Sie müssen sich erst registrieren und sich dabei auch einer Berufs- oder Personengruppe zuteilen – zum Beispiel der Risikogruppe. Ihren Termin erhalten Sie dann entweder per Mail, SMS oder Anruf. (Eine Bestätigungs-Mail wird nicht versendet, die Vormerkung wird aber unter "Mein Profil" angezeigt.)

Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher können sich hier vormerken. "Durch Ihre Registrierung bekommen Sie sobald Sie an der Reihe sind zeitgerecht entsprechende Informationen via Email, wann und wo Sie geimpft werden können", heißt es auf der Homepage der Landesregierung.

In Oberösterreich können sich alle Personen über 80 Jahre (geboren vor dem 29. Jänner 1941), die nicht in einem Alten- und Pflegeheim wohnen hier online für eine Corona-Schutzimpfung vormerken.

Vorarlberger und Vorarlbergerinnen können sich ab Montag unter diesem Link für eine Impfung voranmelden.

In Kärnten werden seit Freitag 15. Jänner über-80-Jährige, die zu Hause leben bzw. zu Hause gepflegt werden, geimpft. "Die Anmeldung erfolgte über die Wohnsitzgemeinden", heißt es auf der Homepage der Landesregierung. Ab 19. Jänner folgt demnach die Belegschaft der Covid-Stationen der Kärntner Krankenhäuser und ab 21. Jänner die niedergelassene Ärztinnen und Ärzte.

Auf der Homepage der Salzburger Landesregierung ist die Vormerkung für Personen über 80 Jahren, die zu Hause wohnen, erst ab 1. Februar möglich.

In Tirol ist die Voranmeldung ebenso ab 1. Februar unter diesem Link freigeschalten.

Im Burgenland wird die Vormerkung für eine Schutzimpfung über die Homepage des Landes ab Freitag, 22.01. möglich sein, wie dem STANDARD mitgeteilt wurde.

Auf der Homepage der steirischen Landesregierungen gibt es noch keine Portal für eine Vormerkung. "Infos folgen in Kürze", heißt es auch auf der Homepage der Impfkampagne des Bundes. Hier finden Sie auch nocheinmal alle Informationen zur Impfung. (red, 16.1.2020)