Immer mehr Menschen nutzen Banking-Apps.

Foto: APA/Barbara Gindl

In Deutschland erledigen einer Umfrage zufolge inzwischen mehr als die Hälfte aller Online-Banking-Nutzer ihre Bankgeschäfte über eine App auf dem Smartphone oder Tablet. Vor drei Jahren seien es nur 30 Prozent gewesen, geht aus einer am Montag veröffentlichten Studie des Branchenverbandes Bitkom unter mehr als 1000 Personen hervor.

Insgesamt greifen demnach 73 Prozent der Deutschen auf das Online-Banking zurück. Von den Online-Banking-Nutzern, die ein Smartphone oder Tablet einsetzen, verwenden 60 Prozent die App ihres eigenen Finanzinstituts. "Die Banken integrieren verstärkt zusätzliche Funktionen in die Banking-Apps, die eine Nutzung attraktiv machen. Dazu gehören etwa Push-Nachrichten, wenn die Kreditkarte belastet wird, ebenso wie Treueprogramme", sagte Bitkom-Banking-Experte Kevin Hackl. (Reuters, 18.1.2021)