2018 übernahm die Schauspielerin Alicia Vikander die Rolle von Lara Croft.

Foto: AP / Ilze Kitshoff

Am Mittwoch hat Netflix offiziell die Produktion einer animierten Tomb Raider-Serie angekündigt. Die Handlung wird eine erzählerische Fortsetzung der Videospiel-Trilogie sein, die in den Jahren 2015 bis 2019 erschien.

Heldin der Serie wird wie zu erwarten Lara Croft sein, die auch in der Serie die Welt nach geheimen Schätzen absuchen wird. Für das Drehbuch ist Tasha Huo verantwortlich, der unter anderem gerade an dem animierten The Witcher: Blood Orange schreibt, einem Ableger der Netflix-Serie mit Henry Cavill. Wann die Serie genau spielen wird, ist noch genauso unbekannt wie ein Erscheinungstermin.

Neben Tomb Raider sind bei Netflix noch zahlreiche andere Videospiel-Umsetzungen geplant. Neben weiteren Staffeln von Castlevania sollen auch eine animierte Serie zu Sonic The Hedgehog und Filme zu Devil May Cry und Assassin's Creed erscheinen. Sogar Resident Evil- und The Elder Scrolls-Adaptionen stehen im Raum.

"The Witcher" war auf Netlix so erfolgreich, dass neben einer zweiten Staffel auch ein Ableger geplant ist.
Foto: AP / Katalin Vermes

Hype: Lara Croft

Bereits 1996 eroberte eine Frau aus wenigen Polygonen die Videospielewelt. Zwar gab es zahlreiche Unkenrufe, die lieber einen Mann mit Peitsche in gut inszenierten 3D-Abenteuern sehen wollten, aber schnell eroberte Lara Croft die Wohnzimmer der Gamer. Zunächst nur für PC erhältlich, wurde das Spiel schnell für alle damaligen Plattformen umgesetzt. Egal ob Nintendo DS, Nokia N-Gage, Playstation 2 oder Sega Saturn – es gab bald kein Spielgerät mehr, auf dem Lara Croft nicht durch dunkle Höhlen lief und mit ihren Pistolen Mensch und Tier unter Beschuss nahm.

Entwickelt wurden die Spiele ursprünglich von dem britischen Studio Core Design. Eidos Interactive, ebenfalls britisch, übernahm den Vertrieb und hielt die Rechte an der Marke. Nach dem mäßig erfolgreichen Teil The Angel of Darkness verlor Core Design 2003 das Recht, die Serie fortzusetzen, und das US-Studio Crystal Dynamics übernahm die Entwicklung. 2009 wurde Eidos von dem japanischen Spielekonzern Square Enix gekauft, der seither die Rechte an der Marke besitzt. Das bisher letzte Spiel Shadow of the Tomb Raider erschien 2018 für Windows PC, Linux, macOS, Playstation 4 und Xbox One. Insgesamt erschienen 25 Spiele in den vergangenen 25 Jahren.

Der Trailer zum ersten "Tomb Raider"-Spiel.
Core Design

Kinoheldin

Zuletzt war Lara Croft 2018 auf der Leinwand zu sehen. Alicia Vikander verkörperte eine verletzliche, aber dennoch taffe Abenteurerin und legte damit die Rolle völlig anders aus, als das noch in den beiden Filmen mit Angelina Jolie in den Jahren 2001 und 2003 der Fall war. Obwohl der kommerzielle Erfolg der Neuinterpretation hinter den Erwartungen blieb, wurde bereits eine Fortsetzung angekündigt, in der Vikander erneut die Rolle übernehmen wird. Aufgrund der Pandemie ist der Zeitplan jedoch völlig ausgehebelt. Sollten die Dreharbeiten eigentlich bereits im vergangenen Jahr beginnen, ist dazu aktuell noch nichts bekannt. (aam, 28.1.2021)