Der UN-Chef macht sich Sorgen.

Foto: REUTERS

UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat sich am Donnerstag besorgt gezeigt über die Macht der sozialen Medien. Es werde ein regulierungstechnischer Rahmen benötigt, sagte Guterres am Donnerstag. Mit diesem könnten dann Entscheidungen wie die Sperre des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump durch Twitter "im Einklang mit dem Gesetz" erfolgen. Der Nachrichtendienst und mehrere andere große US-Tech-Konzerne hatten Trump kurz vor dem Ende seiner Amtszeit gesperrt. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die dauerhafte Sperrung seines Twitter-Accounts als problematisch bewertet und auf das Grundrecht auf Meinungsfreiheit hingewiesen. (Reuters, 29.1.2021)