Es war wild: Kyrgios vs. Thiem.

Foto: Reuters/Joy

Dominic Thiem hat am Freitag in der dritten Runde der Australian Open ein verloren geglaubtes Match gegen Nick Kyrgios noch gewonnen. Das hat nicht nur auf dem Court in Melbourne für viele Emotionen gesorgt. Wie erging es der Community im Liveticker des STANDARD?

VOR DEM MATCH ...

Es könnte alles ganz schnell gehen.

Die Pandemie hat auch ihre guten Seiten.

THIEM VERLIERT DEN ERSTEN SATZ ...

Trainer Massu ist nicht vor Ort. Aber es gibt die Community.

Und diese Community erkennt Schwachstellen ...

... sowie Qualitäten des Gegners.

Scheitert es an der Körpersprache?

Die Verzweiflung geht bereits weiter als befürchtet.

THIEM VERLIERT DEN ZWEITEN SATZ ...

Ist es jetzt aus oder nicht?

Die ersten User ziehen Konsequenzen.

Auch Nostradamus hat sich ins Forum verirrt.

Ursachenforschung.

Es wird Bilanz gezogen.

THIEM GEWINNT DEN DRITTEN SATZ ...

Man streichelt der Nummer 3 der Weltrangliste über den Kopf.

Anfeuerungsrufe von Austria nach Australia.

Das ist eine sogenannte Scheinkorrelation.

THIEM GEWINNT DEN VIERTEN SATZ ...

Wer braucht schon Arbeit?

Ein kollektives Erfolgserlebnis.

Wirtschaftskrise in Norwegen.

Der Ton wird rauer.

THIEM GEWINNT DEN FÜNFTEN SATZ UND DAS MATCH ...

Ende gut, alles gut.

Jubel.

Mehr Jubel.

Viel mehr Jubel.

Wahre Worte.

Die Heugabeln werden aus der Scheune geholt.

Dabei war es so und nicht anders.

(Philip Bauer, 13.2.2021)