Mit Google, Apple, Garmin, Xiao Mi und Huawei ist der Smartwatch-Markt hart umkämpft

Foto: Reuters

Facebook steigt einem Medienbericht zufolge in den hart umkämpften Markt der digitalen Uhren ein. Das Internet-Unternehmen (Instagram, WhatsApp) baue eine Smartwatch, mit der Nutzer Nachrichten verschicken können und die auch Gesundheits- und Fitnessfunktionen biete, berichtete das Magazin "The Information" am Freitag (Ortszeit). Es beruft sich dabei auf Personen mit direkter Kenntnis von den Plänen. Die Geräte sollen demnach ab dem kommenden Jahr verkauft werden.

Eigenes Betriebssystem in Arbeit

Dem Bericht zufolge soll die smarte Uhr des Internet-Riesen alle Grundfunktionen gängiger Smartwatches anbieten und sich mittels Mobilfunk eigenständig mit dem Internet verbinden können. So kann die Uhr auch ohne Smartphone verwendet werden. Seitdem Apple und Facebook in Sachen Privatsphäre aneinandergeraten sind, erscheint es sinnvoll für das Social-Media-Unternehmen zu sein, in Zukunft auch hardwaretechnisch unabhängiger werden zu wollen.

"The Information" zufolge soll die Armbanduhr zunächst mit einer Open Source Version von Googles Android betrieben werden. Facebook soll den Quellen zufolge jedoch auch an einem eigenen Betriebssystem arbeiten, das vermutlich die Zusammenarbeit zwischen Facebook-Apps, wie FB Messenger, Whatsapp oder Instagram optimiert soll.

Konkurrenz

Facebook trifft auf starke Konkurrenz: Der Markt für Smartwatches wird derzeit von Apple und Huawei dominiert. Facebook ist in den vergangenen Jahren bereits mehrfach in den Hardware-Sektor vorgedrungen. Es hat Produkte wie das Virtual-Reality-Headset Oculus und das Video-Chat-Gerät Portal auf den Markt gebracht. Das Unternehmen reagierte nicht sofort auf eine Reuters-Anfrage für einen Kommentar zu dem Medienbericht. (hsu, APA/Reuters, 13.02.2021)