Pewdiepie gerät wegen eines Videos in Kritik.

Foto: Getty Images/John Lamparski

Als einer der größten Youtuber weltweit ist Felix "Pewdiepie" Kjellberg vermutlich den meisten Nutzern der Videoplattform bekannt. Unter anderem vielleicht auch deshalb, weil der schwedische Internet-Star in der Vergangenheit immer wieder in Kritik für seine Beiträge geriet. Im Falle eines Mitte Februar erschienenen Videos sah sich die Plattform deshalb offenbar zu einer Löschung gezwungen. Der Grund dafür: Im Rahmen eines Diss-Tracks gegen den Kinderkanal Cocomelon soll er die Regeln gegen Cybermobbing und für Kindessicherheit verletzt haben.

Im Laufe des Beitrags soll Kjellberg nicht nur den Kanal selbst angegriffen haben, sondern sich auch in vulgärer Art und Weise über die Kinder lustig gemacht haben, die dessen Videos schauen. Problematisch sei dies, da ebensolche Inhalte verboten sind, wenn in den Videos Kinder vorkommen – was hier der Fall war. Zudem drücke Pewdiepie mehreren Kindern gegen Ende des Videos Plastikwaffen in die Hand, um sie anschließend eine Melone attackieren zu lassen, berichtet "The Verge".

Kindeswohl und Belästigung

Auf Twitter stellt die Plattform klar, dass die Löschung aus zwei Gründen erfolgte. Zwar sehe das Video so aus, als sei es für Kinder gemacht, doch die Inhalte seien hierfür unangemessen. Außerdem sei ganz deutlich die Grenze zwischen Kritik und Belästigung überschritten worden.

Grund für den Diss-Track war offenbar das rasante Wachstum von Cocomelon. Nachdem der Kanal bereits Ende letzten Jahres mehr als 100 Millionen Follower verzeichnete, kündigte Kjellberg am 8. Februar das besagte Video an. Veröffentlicht wurde es eine Woche später – und kurz darauf wieder entfernt. "Ich habe das als das Finale gesehen", kommentierte Kjellberg in einem am Mittwoch veröffentlichten Video. Mit dem Thema wolle er sich nicht weiter beschäftigen, weil es nicht mehr lustig sei. Cocomelon interessiere ihn zudem gar nicht wirklich.

Die Fehde mit T-Series

Dass sich Pewdiepie in online ausgetragene – teils scherzhafte – Kämpfe mit anderen Youtube-Größen begibt, ist an sich nichts Neues. Am bekanntesten dürfte diesbezüglich seine Fehde mit dem indischen Bollywood-Studio T-Series sein. 2018 veröffentlichte er deshalb einen Diss-Track mit dem Titel "Bitch Lasagna", nachdem ihn die scheinbare Konkurrenz aus Indien bezüglich der Abonnentenzahl überholte. (mick, 19.2.2021)