Score.

Foto: AP/Bowmer

Utah Jazz bleibt das aktuell beste Team der National Basketball Association (NBA). Die Mannschaft aus Salt Lake City versenkte am Montagabend (Ortszeit) beim klaren 132:110-Heimsieg über die Charlotte Hornets insgesamt 28 Dreipunkte-Würfe (bei 55 Versuchen) und verpasste damit den NBA-Rekord der Milwaukee Bucks (29) nur knapp. Es war der bereits 25. Sieg für Donovan Mitchell, Rudy Gobert und Co. im 31. Saisonspiel.

Georges Niang legte ein perfektes Spiel für Utah hin. Der 27-jährige Forward, dessen Vater aus dem Senegal in die USA eingewandert war, verwertete in 15:55 Minuten Einsatzzeit alle seine sieben Dreipunkte-Würfe. Auch der australische Routinier Joe Ingles kam auf sieben "Triples" bei zehn Versuchen.

Es rumpelt

Die Los Angeles Lakers kassierten die bereits dritte Niederlage en suite. Der amtierende NBA-Champion verlor das Heimspiel trotz 17-Punkte-Führung (70:53) im dritten Viertel gegen die Washington Wizards 124:127 nach Verlängerung. Superstar LeBron James kam auf 31 Punkte, 13 Assists und neun Rebounds für die Lakers, die noch länger auf ihren am Bein verletzten "Big Man" Anthony Davis verzichten müssen. Die Gäste aus der US-Hauptstadt, die erstmals seit drei Jahren wieder fünf Partien in Serie gewannen, wurden von ihrem Top-Duo Bradley Beal (33 Punkte) und Russell Westbrook (32 Punkte, 14 Rebounds, 9 Assists) angeführt. (APA, 23.2.2021)

NBA-Ergebnisse vom Montag:

Houston Rockets – Chicago Bulls 100:120,
Dallas Mavericks – Memphis Grizzlies 102:92,
Oklahoma City Thunder – Miami Heat 94:108,
Phoenix Suns – Portland Trail Blazers 132:100,
Utah Jazz – Charlotte Hornets 132:110,
Los Angeles Lakers – Washington Wizards 124:127 n.V.