Foto: Reuters

Twitter hat das Nutzerkonto der neofaschistischen italienischen Partei Forza Nuova und das ihres Vorsitzenden Roberto Fiore gesperrt. Der Beschluss wurde wegen "Verletzung der Regeln der Plattform" gefasst. Damit verliert die Partei ihre 17.000 Follower, wie die römische Tageszeitung "La Repubblica" am Samstag berichtete. Forza Nuova unterstützte zuletzt die Kampagne der italienischen Impfgegner.

Facebook-Sperre

Schon im September 2019 hatten Facebook und Instagram das Konto der 1997 gegründeten Partei sowie jenes der rechtsextremen Bewegung CasaPound gesperrt. Forza-Nuova-Chef Fiore hatte Facebooks Gründer Mark Zuckerberg vorgeworfen, Oppositionsstimmen auszuschalten.

CasaPound reichte vor Gericht Rekurs ein und erklärte sich zum Opfer einer "diskriminierenden Attacke" seitens der Internet-Giganten. CasaPound siegte vor Gericht, Facebook musste den Account neu aktivieren und für die Prozesskosten in der Höhe von 15.000 Euro aufkommen. (APA/dpa, 06.03.2021)