Die Reise nach Acapulco hat sich für Alexander Zverev ausgezahlt.

Foto: AP/Rebecca Blackwell

Acapulco – Alexander Zverev hat das Tennisturnier in Acapulco gewonnen. Der 23 Jahre alte Hamburger setzte sich im Endspiel am Samstag (Ortszeit) mit 6:4, 7:6 (7:3) gegen den als Nummer eins gesetzten Griechen Stefanos Tsitsipas durch. Für den 14. Finalsieg seiner Karriere auf der ATP-Tour benötigte Zverev zwei Stunden und 17 Minuten Spielzeit.

Bei der mit 1,2 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung in Mexiko blieb der derzeit beste deutsche Tennisspieler in allen Partien ohne Satzverlust. Im Duell mit Tsitsipas war es für Zverev der zweite Sieg im siebenten Match. (APA/dpa, 21.3.2021)