Eine Party auf den Straßen von Miami Beach.

Foto: AP / Daniel A. Varela

Miami – Seit drei Tagen befindet sich die Inselstadt Miami Beach im Ausnahmezustand. Die Brücken, die sie mit dem Festland verbinden, sind nachts gesperrt, nur Einwohner, Pendler und Hotelgäste dürfen sie dann noch passieren. Ab 20 Uhr müssen Lokale, Clubs und Bars in den Ausgehvierteln schließen, Gleiches gilt für die Partymeile Ocean Drive – und die Stadtverwaltung beschloss am Dienstag, den zunächst dreitägigen Notstand bis 30. März auszudehnen.

"Oase der Freiheit"

Grund dafür sind Studierende und andere Feierwütige, die in Miami Beach "Spring Break" – die Semesterferien – feiern. Die freien Tage werden traditionell mit wilden Partys gefeiert, doch heuer ist die Situation verschärft: Nach Angaben von Bürgermeister Dan Gelber strömten deutlich mehr Feiernde in seine Stadt als in den Vorjahren.

Unter die Studierenden mischen sich laut ihm auch Menschen, die die gelöste Stimmung für kriminelle Machenschaften nützen. "Ich denke, es liegt zum Teil daran, dass es nur sehr wenige Orte im Land gibt, die geöffnet sind", sagte Gelber. Der Gouverneur von Florida, Ron DeSantis, hatte seinen Staat noch Ende Februar als eine "Oase der Freiheit" von Corona-Maßnahmen angepriesen.

Bilder von den Ereignissen in Miami Beach
DER STANDARD

1.000 Festnahmen

Dass Vorsichtsmaßnahmen wie Abstandhalten, das Meiden von Menschenmengen und das Tragen von Masken größtenteils nicht beachtet werden, zählt allerdings zu den kleineren Problemen der örtlichen Behörden. Seit Beginn der Semesterferien habe es über 1.000 Festnahmen gegeben, es kommt zu Gewalt und auch zu Schießereien. Etwa 80 Waffen wurden bei Partygängern konfisziert. Dazu kommen Sachbeschädigungen und Straßenpartys, die auf den Straßen vor den geschlossenen Lokalen gefeiert werden.

Mittlerweile regt sich auch unter Einwohnern der Stadt Unmut, einige Geschäftsinhaber schlossen ihre Lokale aus Angst vor Verwüstung vorsorglich. Die Stadtverwaltung hat bereits angekündigt, die Ausgangssperren bei unveränderter Lage bis zum 13. April zu verlängern. Dann endet die Spring Break. (rio, 23.3.2021)