Jakob Pöltl kann Marcus Morris nicht am Wurf hindern.

Foto: Reuters/Wachter

San Antonio (Texas) – Für die San Antonio Spurs hat es am Mittwoch (Ortszeit) in der National Basketball Association (NBA) eine deutliche 101:134-Niederlage gegen die L.A. Clippers gesetzt. Der Wiener Jakob Pöltl bilanzierte mit acht Punkten, sechs Rebounds, zwei Assists und einem Block in 21:08 Minuten Spielzeit. Bereits am Donnerstag treffen die beiden Teams neuerlich aufeinander.

Die Texaner lagen im Duell mit den Clippers nie in Führung und sahen sich schon nach dem ersten Viertel mit 29:41 zurück. Am Ende stand die dritte Niederlage hintereinander in der Liga. "Sie hatten von Beginn an ein gutes Wurfhändchen", attestierte Pöltl den Kaliforniern, deren Topscorer mit Kawhi Leonard (25) ein ehemaliger Spur war. San Antonio wurde von DeMar DeRozan (19) angeführt.

Im Spitzenspiel des Abends deklassierte NBA-Leader Utah Jazz die ohne ihre "Big Three" Kevin Durant, James Harden und Kyrie Irving angetretenen Brooklyn Nets mit 118:88. Das Team aus Salt Lake City feierte den 17. Heimsieg in Serie.

Zum achten Mal in Folge blieben die Milwaukee Bucks beim 121:119 gegen die Boston Celtics erfolgreich. Sie mussten dabei nach einer 25-Punkte-Führung Mitte des dritten Abschnitts im Finish noch gehörig zittern. Die in der Western Conference zweitplatzierten Phoenix Suns unterlagen bei Orlando Magic überraschend mit 111:112. (APA, 25.3.2021)

NBA-Ergebnisse vom Mittwoch:
San Antonio Spurs – L.A. Clippers 101:134
Indiana Pacers – Detroit Pistons 116:111
Toronto Raptors – Denver Nuggets 135:111
Milwaukee Bucks – Boston Celtics 121:119
Orlando Magic – Phoenix Suns 112:111
Chicago Bulls – Cleveland Cavaliers 94:103
Houston Rockets – Charlotte Hornets 97:122
Minnesota Timberwolves – Dallas Mavericks 108:128
Oklahoma City Thunder – Memphis Grizzlies 107:116
Utah Jazz – Brooklyn Nets 118:88
Sacramento Kings – Atlanta Hawks 110:108