Michael Raffl wechselt von den Flyers nach Washington.

Foto: AP/Matt Slocum

Washington – Michael Raffl beendet die NHL-Saison 2020/21 in einem neuen Team: Der 32-jährige Kärntner wurde am Montag von den Philadelphia Flyers kurz vor Ablauf der Transferzeit an die Washington Capitals abgegeben. Raffl hat seit Mai 2013 nicht weniger als 504 Matches in acht Saisonen für die Flyers gespielt. Das sind mehr Spiele im Philly-Dress als etwa Franchise-Legende Eric Lindros. Washington ist Raffls zweite Station in der NHL.

Für den Stürmer bedeutet dies die Chance, in den Play-offs noch um den Stanley Cup mitzukämpfen. In den Sozialen Netzwerken wurde Raffl mit großem Lob sowohl als Sportler als auch als Mensch verabschiedet. "Wir werden dich vermissen", ist nur einer von vielen Kommentaren. Die Flyers erhielten im Gegenzug von den Capitals einen Fünftrunden-Pick im kommenden Draft. Der Vertrag Raffls, der 81 Treffer und 79 Assists für die Flyers erzielt hat, wäre nach dieser Saison abgelaufen.

Raffl muss sich nicht lange von seinen langjährigen Teamkollegen verabschieden: Schon am Dienstag sind die Caps Gastgeber gegen die Flyers. In dieser Saison hält Raffl bei drei Toren und fünf Assists in 34 Saisonspielen.

Bereits zuvor hatten sich die Capitals mit Anthony Mantha von den Detroit Red Wings mit einem weiteren Forward verstärkt. Im Gegenzug gaben sie Jakub Vrana und Richard Panik ab und zudem erhält Detroit einen Erstrunden-Pick 2021 und einen in der zweiten Runde 2022. Die Caps werden ab 27. April wieder vor Publikum spielen. (APA, 12.4.2021)