Super League: Werden Sie zuschauen?
Foto: REUTERS/Albert Gea

Ein zynisches Projekt, eine unglaubliche Zumutung, reine Gier, der letzte Nagel im Sarg des europäischen Fußballs. Das ist nur eine Auswahl der Reaktionen auf die Nachricht der Gründung einer Super League durch zwölf europäische Topklubs. Als Gründungsmitglieder dabei sind bis dato Manchester City, Manchester United, Liverpool, Arsenal, Chelsea und Tottenham, weiters die italienischen Klubs AC Milan, Juventus und Inter Mailand sowie Atletico Madrid, FC Barcelona und Real Madrid aus Spanien – drei weitere Klubs sollen noch dazukommen. In der Folge verkündete die Uefa, dass teilnehmende Vereine von allen weiteren Wettbewerben ausgeschlossen und ihre Spieler für Nationalteams gesperrt werden würden – die Mitglieder der Super League sollen dagegen bereits rechtliche Schritte eingeleitet haben. Im STANDARD-Forum führte diese Nachricht über die neue Liga zu intensiven Diskussionen, im Folgenden eine Auswahl der Postings.

Stimmen aus dem Forum

Eine "fade Superhelden-Liga" erwartet dieser User von der Super League:

Ein elitärer Sport sei Fußball geworden, meint User "Ein funke Hoffnung":

Es seien ohnehin schon zu viele Spiele, meint "Mostholender Bartl":

Ausschluss und Stadionsperre für alle beteiligten Spieler und Funktionäre fordert User "Dimple":

Dieser User gibt der Uefa eine Mitschuld an der aktuellen Situation:

Man solle nicht teilnehmende Vereine nicht voreilig loben, meint "l'art_pour_l'art" – und erklärt, warum:

Nicht alle finden die Gründung der Super League schlecht. Dieser User schätzt, dass sie "dezentral aus den Wurzeln" entsteht:

Positives kann auch User "Sir Psycho" der Gründung der neuen Liga abgewinnen:

Ein Spiel auf hohem Niveau zu einem verhältnismäßig günstigen Preis erhofft sich auch dieser User:

Was ist Ihre Meinung zur neuen Super League?

Was spricht dagegen? Was finden Sie daran positiv? Was sagt es über den Zustand des europäischen Fußballs aus? Wird Fußball zum elitären Sport? Tauschen Sie sich im Forum aus! (aan, 20.4.2021)