Im Schnitt 772.000 Zuschauer verfolgten am Sonntagnachmittag den Formel-1-Grand-Prix in Imola auf ORF 1.

Foto: Reuters/Guglielmo Mangiapane

Max Verstappen gewann am Sonntagnachmittag einen hochdramatischen Formel-1-Grand-Prix mit zahlreichen Unfällen und spektakulären Überholmanövern. Im Schnitt 772.000 Zuschauer verfolgten das Rennen auf ORF 1. Der Marktanteil lag laut ORF bei 39 Prozent. Das anschließende "Formel 1 Motorhome" sahen durchschnittlich 294.000 Zuschauer bei einem Marktanteil von 16 Prozent.

Im Vergleich zum Imola-Grand-Prix im Vorjahr, der damals im November gefahren wurde, wurde laut ORF eine Reichweiten-Steigerung von knapp 300.000 erzieht. Imola 2021 war zudem der meistgesehene Grand Prix am Nachmittag seit dem Rennen von Abu Dhabi im Jahr 2010. Damals waren 781.000 Zuschauer via ORF 1 live dabei. (red, 19.4.2021)