Das Logo der Währung zeigt einen Shiba-Inu-Hund

Foto: AP

Der Marktwert der Kryptowährung Dogecoin erreichte am Dienstag ein Allzeithoch von über 50 Milliarden US-Dollar, nachdem Social-Media-Fans den "420"-Tag, ein Tag der dem Cannabis-Konsum gewidmet ist, zum "Doge-Day" erklärten. Mit zugehörigen Hashtags gelang es ihnen, eine Rallye der Meme-basierten Kryptowährung anzuheizen. Dieses Jahr erlebte die satirische Währung, die 2013 als Antwort auf den Krypto-Hype gestartet wurde, einen Preisanstieg von 8.000%.

#DogeDay420

In der letzten Woche stieg Dogecoin um mehr als das Fünffache und somit auf einen Rekordwert von 0,42 Dollar. In den vergangenen Wochen hatte sich Elon Musk immer wieder positiv zur Kryptowährung geäußert, was dem Dogecoin Schübe verliehen hatte.

Die neueste Rallye ist jedoch den Dogecoin-Fans zu verdanken. Sie nutzten die Hashtags #DogeDay und #DogeDay420, um Memes in Form von Videos und Beiträgen auf Twitter, Reddit und TikTok zu posten. Das Ziel ist es, einen Wert von 69 US-Cents zu erreichen. In der Memekultur sind die Zahlen 420 und 69 – eine Anspielung auf eine Sexstellung – zu einem Running-Gag geworden.

Online-Trading-Trend

Der Anstieg von Dogecoin kam inmitten eines Wachstums für den Online-Handel von Aktien und Kryptowährungen. Kleinanleger, die während der Pandemie mit zusätzlichem Geld zu Hause festsitzen, nutzen vermehrt Trading-Apps, wie Robinhood oder Coinbase. Aus diesem Trend heraus entwickelte sich auch die Social-Media-getriebene Rallye der Gamestop-Aktie die Chaos für Hedge-Fonds am Anfang des Jahres bedeutete.

Wie andere Kryptowährungen wird der Preis von Dogecoin stark von Social-Media-Nutzern beeinflusst, darunter Tesla-Chef Elon Musk, dessen Tweets über die Kryptowährung im Februar den Preis um über 60 Prozent in die Höhe schnellen ließen. (red, 20.04.2021)