Feiern mit den Anhängern während der Pandemie.

Foto: REUTERS/Sergio Perez

Madrid – Atletico Madrid hat vor dem Endspurt um die spanische Fußball-Meisterschaft seinen Drei-Punkte-Vorsprung auf Titelverteidiger Real Madrid behauptet. Einen Tag nach dem 3:0 des ersten Verfolgers in Cadiz gewann die Mannschaft von Trainer Diego Simeone am Donnerstagabend mit 2:0 (1:0) gegen Huesca. Die Tore gegen den Abstiegskandidaten erzielten Angel Correa (39.) und Yannick Carrasco (80.). Beide hatten auch schon beim 5:0 am Sonntag gegen Eibar getroffen. Nach 32 von 38 Runden führt Atletico mit 73 Punkten drei Zähler vor dem Lokalrivalen Real. Die "Colchoneros" machen sich Hoffnungen auf ihren elften Meistertitel, den ersten seit 2014.

Messi (li) macht's.
Foto: AP/Joan Monfort

Auch der FC Barcelona hat noch eine kleine Chance auf den Titel. Die Katalanen schlugen den FC Getafe 5:2 (3:1) und sind auf dem dritten Platz (68 Punkte) in Lauerstellung. Lionel Messi (8./33.) schnürte einen Doppelpack. Das Team von Trainer Ronald Koeman hat zudem noch ein Spiel in der Hinterhand. Sechs Runden stehen noch aus. (APA, dpa, sid, 22.4.2021)