2008 trug Kanye West die Schuhe während der Grammy Awards.

Foto: Kevin Winter / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / AFP

1,8 Millionen Dollar (rund 1,5 Millionen Euro) war der Prototyp eines Sneakers von Kanye West der Online-Plattform Rares wert, das teilte das Auktionshaus Sotheby’s mit. Der US-Popstar hatte das Modell "Nike Air Yeezy 1" mit Mark Smith, dem Kreativchef des Sportartikelherstellers Nike entworfen und 2008 bei den Grammys getragen.

Noch nie wurde für einen Sneaker so viel Geld hingelegt: bislang lag der Rekordpreis für ein Paar Turnschuhe bei 560.000 Dollar (517.000 Euro). Diese Summe hatte die Versteigerung der "Nike Air Jordan 1S"-Sneakers des NBA-Spielers Michael Jordan aus dem Jahr 1985 im Frühjahr 2020 erzielt.

Die "Nike Air Yeezy 1" begründeten den Hype um die "Yeezys". 2009 waren die Modelle in limitierter Auflage in den Handel gekommen, es folgte im Jahr 2021 der "Nike Air Yeezy 2". Seit 2013 gehört Kanye Wests Marke zu Adidas. (red, Apa, 27.4.2021)