Es läuft für die Warriors.

Foto: Reuters/ Kyle Terada-USA TODAY Sports

San Francisco/Los Angeles/Boston – Die Golden State Warriors haben nur 24 Stunden nach dem Sieg über NBA-Leader Utah Jazz auch gegen das zweitbeste Team der nordamerikanischen Basketball-Liga einen Heimerfolg in San Francisco gefeiert. Gegen die Phoenix Suns setzten sich die "Dubs" dank starkem Finish noch 122:116 durch, obwohl NBA-Topscorer Stephen Curry diesmal nur einen einzigen seiner elf Dreierversuche verwandelte und lediglich 21 Zähler erzielte. Dafür überzeugte Andrew Wiggins mit 38 Punkten.

Titelverteidiger Los Angeles Lakers musste indes auch beim 101:99-Heimsieg nach Verlängerung über die New York Knicks ohne seinen nach einer Knöchelverletzung noch sicherheitshalber geschonten Topstar LeBron James auskommen. In der Eastern Conference sicherte sich Vorjahresfinalist Miami Heat mit einem 129:121-Erfolg in Boston endgültig einen Fixplatz im Play-off. (APA, 12.5.2021)

Dienstag-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA):

Charlotte Hornets – Denver Nuggets 112:117
Detroit Pistons – Minnesota Timberwolves 100:119
Boston Celtics – Miami Heat 121:129
Toronto Raptors – Los Angeles Clippers 96:115
Indiana Pacers – Philadelphia 76ers 103:94
Memphis Grizzlies – Dallas Mavericks 133:104
Chicago Bulls – Brooklyn Nets 107:115
Milwaukee Bucks – Orlando Magic 114:102
Golden State Warriors – Phoenix Suns 122:116
Sacramento Kings – Oklahoma City Thunder 122:106
Los Angeles Lakers – New York Knicks 101:99 n.V.