Turiner Freude, denn...

Foto: ANDREAS SOLARO / AFP

...Juve hat es noch geschafft.

Foto: REUTERS/Alberto Lingria

Bologna – Die italienische Fußball-Meisterschaft ist fest in Mailänder Hand gewesen. Hinter dem überlegenen Meister Inter sicherte sich AC Milan am Sonntag in der 38. und letzten Runde noch Rang zwei. Die Mailänder behielten im Schlager bei Atalanta Bergamo mit 2:0 die Oberhand und nahmen dem Konkurrenten den Vizemeistertitel noch ab. Atalanta wurde punktgleich vor dem entthronten Serienmeister Juventus Turin, der gerade noch einen Champions-League-Startplatz ergatterte, Dritter.

Der "Alten Dame" blieb dank einem 4:1 bei Bologna gerade noch die Schmach erspart, zum ersten Mal seit 2011/12 nicht im wichtigsten Europacupbewerb dabei zu sein. Im Kampf um die "Königsklasse" durch die Finger schaute SSC Napoli nach einem Heim-1:1 gegen Verona.

Meister Inter fertigte vor der Übernahme des Scudetto Udinese dank Treffern von Ashley Young (8.), Christian Eriksen (44.), Lautaro Martinez (55./Foulelfmeter), Ivan Perisic (64.) und Romelu Lukaku (71.) mit 5:1 ab.

Inter feiert Party

Schon vor der Partie hatten Tausende Fußballfans von Inter vor dem Giuseppe-Meazza-Stadion die Meisterschaft gefeiert. Dicht gedrängt, mit Pyrotechnik, wehenden Fahnen und teils ohne Mund-Nasen-Bedeckungen besangen sie die Mannschaft von Trainer Antonio Conte.

Meisterfeier 2021.
Foto: EPA/ANDREA FASANI

Den Milan-Sieg leitete Franck Kessie mit einem verwandelten Elfmeter (43.) ein, zudem setzte er auf diese Weise in der Nachspielzeit auch den Schlusspunkt. Damit muss Bergamo weiter auf den ersten Vizemeistertitel der Vereinsgeschichte warten. Cupsieger Juventus durfte nach Toren von Federico Chiesa (6.), Alvaro Morata (29., 47.) und Adrien Rabiot (45.) jubeln. (APA, 23.5.2021)

Serie A, Ergebnisse der 38. und letzten Runde:

Inter Mailand – Udinese 5:1 (2:0)

Torino – Benevento 1:1 (1:0)

Bologna – Juventus Turin 1:4 (0:3)

US Sassuolo – Lazio Rom 2:0 (1:0)

Atalanta Bergamo – AC Milan 0:2 (0:1)

Spezia Calcio – AS Roma 2:2 (2:0)

SSC Napoli – Hellas Verona 1:1 (0:0)

Crotone – ACF Fiorentina 0:0

Cagliari – Genoa 0:1 (0:1)

Sampdoria Genua – Parma Calcio 3:0 (2:0)