Fabio Quartararo steht.

Foto: Reuters/Herman

Assen – Fabio Quartararo ist am Sonntag mit einem Sieg beim Großen Preis der Niederlande in Assen und als WM-Leader in die fünfwochige Sommerpause in der MotoGP abgebogen. Wenn es am 8. und 15. August mit den Österreich-Rennen in Spielberg – vor potenziell erstmals in dieser Saison vollen Tribünen – wieder zur Sache geht, wird der vierfache Saisonsieger aus Frankreich 34 Punkte Vorsprung im Klassement verteidigen.

Quartararos Teamkollege und Polesetter Maverick Vinales, dessen Wechsel von Yamaha zu Aprilia gemäß Medienberichten kurz vor dem Vollzug stehen soll, wurde Zweiter vor Titelverteidiger Joan Mir (Suzuki). KTM-Pilot Miguel Oliveira fuhr auf Platz fünf hinter dem besten Ducati-Fahrer Johann Zarco (WM-Zweiter).

Marquez auf Rang sieben

Superstar Marc Marquez (Honda), der zuletzt am Sachsenring einen Comeback-Triumph gefeiert hatte und am Freitag am Traditions-Circuit in Assen spektakulär abgeflogen war, verbesserte sich von Startplatz 20 noch auf Rang sieben. Altmeister Valentino Rossi musste den neunten Saisonlauf nach einem Sturz verfrüht beenden.

Der Sieg in der mittleren Klasse ging zum dritten Mal in dieser Saison an Kalex-Rookie Raul Fernandez. Der Spanier gewann nach einer Aufholjagd mit einer Sekunde Vorsprung vor seinem australischem Teamkollegen Remy Gardner, der weiter im WM-Klassement voran liegt.

In der Moto3 feierte Dennis Foggia (Honda) seinen zweiten Saisonsieg, der überlegen im Championat (48 Punkte Vorsprung) führende KTM-Fahrer Pedro Acosta (ESP) wurde nach seinem schlimmen Crash am Vortag Fünfter. (APA, 27.6.2021)

Ergebnisse des MotoGP-Rennens im Rahmen des Motorrad-Grand Prix der Niederlande am Sonntag in Assen:

MotoGP (26 Runden a 4,542 km = 118,092 km):
1. Fabio Quartararo (FRA) Yamaha 40:35,031 Min.
2. Maverick Vinales (ESP) Yamaha +2,757 Sek.
3. Joan Mir (ESP) Suzuki +5,760.
Weiter: 5. Miguel Oliveira (POR) KTM +8,402 – 12. Brad Binder (RSA) KTM +21,676

Fahrer-WM, Stand nach 9 von 19 Rennen:
1. Quartararo 156 Pkt.
2. Johann Zarco (FRA) Ducati 122
3. Francesco Bagnaia (ITA) Ducati 109.
Weiter: 7. Oliveira 85 – 9. Binder 60

Konstrukteure:
1. Yamaha 251 Pkt.
2. Ducati 209
3. Pramac 149
4. KTM 145