Wann die Funktion für alle Nutzer ausgerollt wird ist noch nicht bekannt.

Foto: REUTERS/DADO RUVIC

Auf Facebooks beliebtem Messenger Whatsapp werden allerlei Medien versendet. Für das Verschicken von Videos werden Nutzer künftig mehr Freiheit erhalten. In einer Beta-Version des nächsten Updates wird derzeit eine Funktion getestet, die es Nutzern ermöglicht die Qualität der versendeten Videos einzustellen.

Mobile Daten schonen

Aktuell können auf Whatsapp Videos vor dem Absenden beschnitten werden, viel mehr Optionen sind jedoch nicht verfügbar. Besonders Videoaufnahmen der aktuellsten Smartphone-Modelle sind in der Lage qualitativ hochwertige Aufnahmen anzufertigen. Die Datei fällt infolgedessen rasch sehr groß aus.

Um den Datentransfer auf Smartphones besonders über Mobile Daten zu schonen, kann es hilfreich sein, wenn Videoclips in geringerer Qualität versendet werden können. Wie "WABetainfo" berichtet, können Tester der Beta-Version 2.21.14.6 nun zwischen drei Qualitätseinstellungen auswählen, und zwar "Auto", "Beste Qualität" und "Daten sparen".

Drei Optionen

Bei der automatischen Variante sucht Whatsapp die passende Komprimierung aus und bei der Daten sparenden Option wird das Video komprimiert, wenn in den Android-Einstellungen "Data Saver" aktiviert ist.

Wann das neue Feature für alle Nutzer ausgerollt wird, ist noch nicht bekannt. (hsu, 3.7.2021)