Künftig auch in Vösendorf vertreten: Microsoft.

Foto: REUTERS / Mike Segar

Vösendorf – Der US-Technologiekonzern Microsoft dürfte sich in Vösendorf im niederösterreichischen Bezirk Mödling ansiedeln. Errichtet wird laut Medienberichten im Bereich der Brunner Heide ein in der Rechenzentrum-Strategie des Unternehmens vorgesehener Standort. Bürgermeister Hannes Koza (ÖVP) bezeichnete das Projekt via Facebook als "Erfolg für Vösendorf". Microsoft selbst hielt sich am Samstag bedeckt.

Ein Sprecher des Unternehmens verwies darauf, dass generell keine Details zu Standorten bekanntgegeben würden. Angeführt wurden auf APA-Anfrage Sicherheitsgründe.

Sechs Hektar

Beansprucht werden soll vom geplanten Objekt laut den Medienberichten eine Fläche von rund sechs Hektar. Das Gebäude wird Umweltstandards erfüllen und der Öko-Linie von Microsoft entsprechen. Die zuletzt ebenfalls angedachte Errichtung eines Logistikzentrums auf der Brunner Heide ist damit nun vom Tisch.

Der US-Technologiekonzern hatte im Oktober 2020 angekündigt, hierzulande in den nächsten zwei bis vier Jahren eine Cloud-Rechenzentrumsregion schaffen zu wollen. Das Gesamtinvestment wurde mit rund einer Milliarde Euro beziffert.(APA, 24.7.2021)