Raffl im Capitals-Dress.

Foto: AP Photo/Frank Franklin II

Dallas – Michael Raffl hat in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL einen neuen Club gefunden. Wie die Dallas Stars am Donnerstag bekannt gaben, unterschrieb der Stürmer einen Vertrag für eine Saison beim NHL-Team aus Texas. Raffl war ein "Free Agent", nachdem sein Vertrag bei den Washington Capitals ausgelaufen war. Der 32-Jährige konnte seinen nächsten Arbeitgeber damit frei wählen. Die Transferzeit in der NHL hatte am Mittwoch offiziell begonnen.

Raffl wird für seine Unterschrift 1,1 Millionen US-Dollar kassieren, wie die Stars in einer Mitteilung angaben. "Michael ist ein solider Stürmer, der vorne und hinten arbeitet. Er hat eine starke physische Präsenz am Eis und wird Erfahrung und Breite in unseren Kader bringen", sagte General Manager Jim Nill.

Der gebürtige Villacher stand in der abgelaufenen Saison für die Philadelphia Flyers und ab Mitte April für die Capitals am Eis.

Flyers, Capitals, Stars

Raffl begann in der vergangenen Saison bei den Philadelphia Flyers, für die er in acht Saisonen insgesamt 504 Spiele (81 Tore, 79 Assists) in der Regular Season bestritt. Am 12. April 2021 wechselte er zu den Washington Capitals, für die er 14 Mal aufs Eis lief und dabei einen Treffer und zwei Assists für sich verbuchen konnte. Die Capitals unterlagen in der ersten Runde der Playoffs den Boston Bruins mit 1:4.

Dallas stand 2020 im Stanley-Cup-Finale, das die Texaner gegen Tampa Bay in der Serie mit 2:4 verloren. In der abgelaufenen Saison verpassten die Stars jedoch das Play-off.

Neben Raffl verstärkten sich die Stars auch noch auf weiteren Positionen. So wurden die Verteidiger Ryan Suter und Jani Hakanpää, Stürmer Luke Glendening und Goalie Braden Holtby verpflichtet. Der 36-jährige Suter, der zuvor bei den Minnesota Wild spielte, erhält für vier Jahre 14,6 Millionen Dollar. (APA, red, 29.7.2021)