Fake News sollen auf Twitter schon bald keine Chance mehr haben.

Foto: AP Photo/Matt Rourke

Der Kurznachrichtendienst Twitter will mit den Nachrichtenagenturen Reuters und Associated Press zusammenarbeiten, um seinen Nutzern schneller glaubwürdige Informationen anbieten zu können. Es wolle mit diesen bei großen Ereignissen kooperieren, um zutreffende Zusammenhänge vermitteln zu können, teilte das in San Francisco ansässige Unternehmen am Montag mit.

Erstmalige Zusammenarbeit

Denkbar sei etwa, dass einem Tweet zu einem bestimmten Thema entsprechende Nachrichten angehängt werden. Twitter sieht sich wie andere soziale Plattformen Forderungen gegenüber, schneller Falschmeldungen oder irreführende Informationen zu entfernen. Ein Sprecher sagte, es sei das erste Mal, dass der Konzern mit Medienunternehmen zusammenarbeite, um zuverlässige Informationen auf seinen Seiten anzubieten. (APA, Reuters, 03.08.2021)