Das Video hat rund 4.000 Dislikes und nur 200 Likes.

Foto: AP/Mark Lennihan

Erster Freude über die Vorstellung von Windows 11 folgte schnell Kritik. Grund dafür ist, dass das neueste Microsoft-Betriebssystem auf vielen älteren Computern nicht mehr laufen wird. Zwingende Voraussetzung für den Support ist unter anderem ein Trusted Platform Module (TPM) 2.0. In einem Ende Juli veröffentlichten Video wurden die Upgrade-Optionen dann im Detail besprochen, in der Kommentarspalte machten die User ihrem Unmut Luft. Microsofts Reaktion? Die Löschung aller Kommentare und die anschließende Deaktivierung der Funktion.

Microsoft Tech Community

Pech gehabt

Im oben genannten Beitrag gesteht Microsoft-Mitarbeiterin Aria nämlich ein, dass die Situation "schlecht" für all jene Kunden sei, die mit älterer Hardware arbeiten. Dafür hob sie hervor, dass alle anderen die Neuerungen umso mehr freuen werden, berichtet "Notebookcheck". Dass die Community mit dieser Argumentation nicht sonderlich zufrieden ist, soll sich dann auch in den Kommentaren widergespiegelt haben.

Vor der Löschung soll unter anderem spekuliert worden sein, ob die Systemvoraussetzungen gar deshalb eingeführt würden, um mehr neue Geräte zu verkaufen. Donnerstagnachmittag sind vom Unmut der Zuseher nur noch knapp 200 Likes zu sehen, denen mehr als 4.000 Dislikes entgegenstehen. (red, 5.8.2021)