Am Dienstag wird hier der nächste ORF-Chef bestellt. Am Vorabend kursierte ein Screenshot von einem Treffen ÖVP-naher Stiftungsräte mit Kanzlerbeauftragtem Fleischmann und ORF-Favorit Weißmann.

Foto: APA/HERBERT NEUBAUER

Wien – Am Vorabend der Generalswahl am Dienstag kursiert ein an mehrere Redaktionen verschickter Screenshot von einem Treffen ÖVP-naher Stiftungsräte im März 2021. Der Screenshot von dem per Skype-Videokonferenz abgehaltenen Treffen des türkisen "Freundeskreises" im obersten ORF-Gremium zeigt etwa den Kanzler-Medienbeauftragten Gerald Fleischmann und Generalskandidat Roland Weißmann.

Im Büro des Kanzlerbeauftragten hieß es auf STANDARD-Anfrage, Fleischmann habe an einem solchen Treffen teilgenommen; er habe ein Referat über medienpolitische Fragen gehalten. Auf dem Screenshot dürfte Fleischmann gerade sprechen.

Auch "Unabhängige" dabei

Der Screenshot zeigt als Teilnehmer die Namen von Mitgliedern des Stiftungsrats, die auf als "unabhängig" deklarierten Mandaten der Bundesregierung sitzen, Bernhard Tschrepitsch und Ruth Strondl.

Auch Betriebsrätin Gudrun Stindl ist auf dem Screenshot zu sehen; die Radiobetriebsrätin soll auf Einladung des türkisen "Freundeskreis"-Leiters Thomas Zach als Gast zur Radio-Sicht auf den Newsroom referiert haben. Stindl erklärt auf STANDARD-Anfrage, sie sehe es als ihre Aufgabe, für das Radio und seine Interessen im künftig gemeinsamen Newsroom zu lobbyieren. Dass Fleischmann an der Sitzung teilnimmt, habe sie vorher nicht gewusst.

Zu sehen sind zudem die ORF-Landesdirektoren von Niederösterreich und Oberösterreich, Norbert Gollinger und Kurt Rammerstorfer.

Auf dem Screenshot ist auch Robert Ziegler als Teilnehmer vermerkt, seit 2015 Chefredakteur des ORF-Landesstudios Niederösterreich. Ziegler war bis dahin Mitglied des ORF-Stiftungsrats auf einem Betriebsratsmandat.

Weitere Treffen Anfang Juni

Der Screenshot zeigt zudem Christine Lackner im Meeting. Sie leitet seit 2018 die neu geschaffene ORF-Stabsstelle Public Affairs. Lackner kam als Büroleiterin des damaligen Finanzdirektors Richard Grasl (heute "Kurier") zum ORF.

DER STANDARD berichtete bereits von einem weiteren Treffen des türkisen "Freundeskreises" Anfang Juni, bei dem erst Fleischmann sprach, im Anschluss dann hielt Roland Weißmann ein Referat über – so die offiziellen Angaben des "Freundeskreis"-Sprechers Zach damals – "die Zukunft des ORF". (fid, 9.8.2021)