Patrick Konrad taugt es, "dass ich das Rennen endlich mal gewinnen konnte."

Foto: AP/PHILIPPE LOPEZ

Wels – Patrick Konrad hat am Mittwochabend das 22. Welser Innenstadtkriterium gewonnen. Der österreichische Staatsmeister vom Team Bora setzte sich – in Anwesenheit der gesamten heimischen Radsport-Elite – nach 60 Runden bzw. 48 Kilometern im Sprint der Spitzengruppe mit einer Rennzeit von 1:04:48 Stunden vor seinen Landsleuten Michael Gogl und Daniel Lehner durch.

Lokalmatador Felix Großschartner aus Marchtrenk, der 2019 das Rennen für sich entscheiden konnte, wurde – drei Tage nach seinem zehnten Gesamtrang bei der Vuelta – Sechster. Konrad zeigte sich im Ziel begeistert: "Die Stimmung war supergeil. Es taugt mir sehr, dass ich das Rennen endlich einmal gewinnen konnte."