Nach einem Jahr Corona-bedingter Pause ging die Met Gala Montagabend an ihrem gewohnten Ort, dem Metropolitan Museum of Art in New York, über die Bühne. Der Zeitpunkt war allerdings ein anderer – nicht im Mai, wie sonst üblich, sondern mitten im "Modemonat" September kam es zum großen Promi-Rambazamba. Die Stars mussten sich also schon etwas einfallen lassen – ganz nach dem Motto "American Style". Schließlich fand die Gala anlässlich der neuesten Ausstellung des Costume Institute, "In America: A Lexicon of Fashion", die am 18. September im Anna Wintour Costume Center für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird, statt. Wie gut ihnen das gelungen ist, kann in dieser Ansichtssache vom roten Teppich begutachtet werden.

Ob man mit dem Ding abheben kann? Supermodel und Bowie-Witwe Iman in einem Kleid Harris Reed in Zusammenarbeit mit Dolce & Gabbana. David hätte es bestimmt gefallen.

Foto: REUTERS/Mario Anzuoni

Schauspieler und Sänger Jeremy Pope: Schulterfrei mit langer weißer Schleppe. Nix zum Drängeln am Buffet.

Foto: AFP/ANGELA WEISS

Was macht denn C3PO aus Star Wars bei der Met Gala? Auf dem zweiten Blick ist es Lil Nas X der in einer goldglänzenden Rüstung steckte ...

Foto: AFP/ANGELA WEISS

... darunter trug der Musiker einen glitzernden Overall von Versace.

Foto: AFP/ANGELA WEISS

Cynthia Erivo strahlte in einem seidigen, cremefarbenen Moschino-Outfit.

Foto: AFP/ANGELA WEISS

Ob Kim Kardashian da wirklich druntersteckt, ist schwer zu sagen. Angeblich schon. Fakt ist, das Outfit ist von Balenciaga.


Foto: EPA/JUSTIN LANE

Cara Delevingne mit Botschaft auf Latz von Christian Dior.

Foto: AFP/ANGELA WEISS

Rihanna in Übergröße von Balenciaga und Schmuck von Maria Tash zusammen mit dem Rapper A$AP Rocky , den eine bommelige Patchwork-Decke von ERL ummantelte.

Foto: AFP/Mike Coppola

Megan Thee Stallion macht eine auf Marilyn Monroe und brachte gutes altes Hollywood Flair mit an die Ostküste.

Foto: AFP/ANGELA WEISS

Besonders bunt trieb es Kid Cudi mit seinem Duschvorhang-Beinkleid, einem frotteeähnlichen Sweater und giftgrünen Haaren.

Foto: AFP/ANGELA WEISS

Hahn im Korb: Sienna Miller, "Freiheitsstatue" Hamish Bowles und Emily Blunt posen zu dritt – Miller in Gucci, Bowles in Thom Browne und Blunt in Miu Miu. Die Damen kommen dabei etwas glamourös tantenhaft herüber, während Bowles den britischen Exzentriker mit Twist gibt.

Foto: AFP/ANGELA WEISS

Sänger Frank Ocean entführte eine Art Teletubby auf die Gala. Er trug ein Outfit seiner Kollaboration mit Prada. Die Haartracht hat er sich wohl von Kid Cudi (siehe oben) abgeschaut.

Foto: AFP/ANGELA WEISS

Model Kendall Jenner in Givenchy. Das Kleid erinnert irgendwie an die Zirkusluft der 1980er.

Foto: AFP/ANGELA WEISS

Ballmutter und US-Vogue-Chefin Anne Wintour kleidete sich in ein florales Kleid von Oscar de la Renta.

Foto: AFP/ANGELA WEISS

Billie Eilish setzt ebenfalls auf Oscar de la Renta: Für ein Dreimannzelt hätte der Stoff dieses Megakleides locker gereicht. (red, 14.9.2021)

Foto: AFP/ANGELA WEISS