Benzema eröffnete das muntere Toreschießen und sorgte neben zwei Assists auch für das 5:1.

Foto: AP/Manu Fernandez

Alaba assistierte bei Benzemas zweitem Treffer.

Foto: AFP/GABRIEL BOUYS

Asensio traf zum 3:1 und 4:1.

Foto: AP/Manu Fernandez

Es läuft für die Madrilenen.

Foto: AFP/GABRIEL BOUYS

Real Madrid befindet sich auch nach der sechsten La-Liga-Runde an der Tabellenspitze. Die Königlichen feierten am Mittwochabend mit David Alaba in der Innenverteidigung einen 6:1-Heimsieg gegen Real Mallorca und nahmen damit zum fünften Mal die vollen Punkte mit. Die ungeschlagene Ligaserie konnte auf mittlerweile 24 Partien ausgebaut werden.

Herausragend war Marco Asensio mit einem Triplepack (24., 29., 55.), zudem trafen Karim Benzema (3., 78.) und zum Abschluss Isco (84.). Alaba spielte durch und trat als Assistent bei Benzemas zweitem Treffer in Erscheinung. Real ließ von Beginn an keine Zweifel am Heimsieg aufkommen, auch wenn die Mallorquiner durch Lee Kang-In (25.) zum zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer gekommen waren. Alaba und Co. halten nach dem sechsten Pflichtspielsieg in Serie bei 16 Punkten und liegen damit zwei Zähler vor dem Lokalrivalen Atletico Madrid, der bereits am Dienstag bei Getafe mit 2:1 gewonnen hatte.

Ebenfalls weiter ungeschlagen ist der FC Sevilla. Salzburgs Champions-League-Gegner fixierte im Schlager der Runde gegen Valencia einen 3:1-Erfolg und damit im fünften Saisonspiel den dritten Sieg. Alejandro Gomez (3.), ein Eigentor von Toni Lato (15.) und Rafa Mir (22.) sorgten schon in der Anfangsphase für klare Verhältnisse. Valencia gelang durch Hugo Duro (31.) nur Resultatskosmetik und verlor zum zweiten Mal in Folge. Sevilla fehlen fünf Punkte auf Rang eins, Valencia sechs. (APA, sid, red, 23.9.2021)