Liebe Leserin, lieber Leser,

es klingt wie aus einem Film: Indische Studenten haben mit Schlapfen, die mit einem Bluetooth-Modul ausgestattet wurden, bei einer Prüfung geschummelt. Mittlerweile wurden die mutmaßlichen Drahtzieher, die so eine Kommunikation mit Lösungsgebern ermöglicht hatten, verhaftet. Außerdem: Ein Unternehmen, das sich auf Bitcoin-Mining spezialisiert hat, kauft ein Kohlekraftwerk, um den Energiebedarf zu decken. Kryptowährungen sind nämlich massive Stromfresser. Wir wünschen gute Lektüre!


Indische Studenten schummelten mit Bluetooth-Schlapfen bei Lehramtsprüfung

Ermordung von Instagram-Model sorgt für Angst unter Influencern

Bitcoin-Miner kaufen Kohlekraftwerk, um Energiebedarf zu decken

Die Diskette wird 50 Jahre alt

Zensur-Vorwurf: Xiaomi holt externe Experten ins Boot

Wegen Stromknappheit: Apple- und Tesla-Zulieferer stellen Produktion ein

Grazer Forscher schaffen es, Roboter mit den eigenen Gedanken zu steuern

Ein neuer Weltstandard zum Bau ethischer Maschinen

Samsung hatte recht: Warum 2022 das Jahr des faltbaren Smartphones werden könnte