Roger Hunt (zweiter von links) wurde 1966 mit England Weltmeister und hatte einen sehr guten Blick auf das Wembley-Tor.

Foto: AP/Bippa

Roger Hunt (l.) bei einem öffentlichen Auftritt an der Anfield Road im März.

Foto: Imago/sportfotodienst

Liverpool – Der englische Fußball-Weltmeister und Liverpool-Legende Roger Hunt ist tot. Der frühere Stürmerstar starb am Montagabend nach langer Krankheit im Alter von 83 Jahren, wie der Club am Dienstag mitteilte. Hunt gewann mit den Reds, für die er von 1958 bis 1969 spielte, unter dem legendären Teammanager Bill Shankly zweimal die Meisterschaft und einmal den FA Cup.

Mit 285 Toren in 492 Spielen war Hunt lange der erfolgreichste Torschütze des Premier-League-Vereins, bis er von Ian Rush 1992 überholt wurde. Hunts 244 Ligatreffer sind aber immer noch Clubrekord. Zu seinen größten Triumphen gehört der Gewinn des WM-Titels auf heimischem Boden 1966. Hunt trug dazu drei Treffer bei.

Erst vor wenigen Tagen war Jimmy Greaves, ein weiterer WM-Held von 1966, gestorben. (APA, 28.9.2021)