Für Mohamed Salah und seine Kollegen von Liverpool lief es in der Premier League bislang recht gut.

Foto: Reuters/ Pedro Nunes

Für Joao Cancelo und seine Kollegen von ManCity lief es in der Premier League bisher recht gut.

Foto: AP/Dave Thompson

London – Nach der Niederlage im prestigeträchtigen Vergleich mit Lionel Messi und Co. in Paris will Manchester City auf nationaler Ebene zurückschlagen. Am Sonntag (17.30 Uhr MESZ) erwartet das Team von Trainer Pep Guardiola an der Anfield Road ein Kontrahent, der Englands regierenden Meister nur allzu gerne hinter sich wissen will. Liverpool rangiert nach sechs Runden in der Premier League aktuell an der Spitze einen Zähler vor den "Citizens", Chelsea oder auch Manchester United.

Mit einem Auswärtserfolg könnte City immerhin ein Statement setzen. In der Vorwoche holte die Mannschaft mit einem 1:0 gegen Chelsea schon alle drei Zähler bei der direkten Konkurrenz. Das 0:2 in der Champions League bei Paris Saint-Germain soll keine Zweifel aufkommen lassen. Guardiola sagte danach demonstrativ: "Ich denke, wir waren besser. Wir haben alles richtig gemacht, aber nicht getroffen."

Vor dem Hit in Liverpool streute er dem Gegner Rosen. Jürgen Klopp habe ihn in seiner Zeit in Deutschland "zu einem besseren Trainer gemacht", sagte Guardiola. "Einige Trainer stellen dich vor Aufgaben, die dich einen Schritt nach vorne bringen. Das war in Deutschland der Fall. Hier in England sind wir jetzt schon einige Jahre gemeinsam. Beide Mannschaften haben die selbe Idee – Tor zu schießen."

Treffsichere Reds, defensiv starke Citizens

Im Februar triumphierte City vor leeren Tribünen mit 4:1 in Liverpool, es war der erste Sieg in der Meisterschaft in Anfield seit 2003. Die "Reds" können nun wieder auf ihre Fans vertrauen. Jürgen Klopps noch ungeschlagene Elf hat in den bisherigen Saisonspielen die meisten Tore der Liga geschossen (15), City hat die wenigsten (1) kassiert. Der deutsche Chefcoach bekräftigte: "Wir brauchen eine kompakte Leistung, um gegen sie eine Chance zu haben, ganz einfach. Aber ich freue mich auf das Spiel." City sei für ihn "das beste Team in Europa", so Klopp. "Nur in Bestform hast du eine Chance."

Der Schlager ist die abschließende Partie der siebenten Runde. Davor haben einige Clubs die Chance, zumindest für einen Tag an die Tabellenspitze vorzustoßen. Manchester United spielt Samstagmittag (13.30 Uhr) gegen Everton. Die fünfplatzierten Gäste haben ebenfalls bisher 13 Zähler gesammelt. Chelsea ist danach daheim gegen Southampton im Einsatz. Die Südengländer unter Trainer Ralph Hasenhüttl warten bei vier Unentschieden aus sechs Spielen noch auf einen Sieg. In der Vorsaison holte Southampton gegen Chelsea zwei Remis, darunter ein 3:3 an der Stamford Bridge.

Ebenfalls vorne mitten drin ist Brighton. Der Sechste ist daheim gegen Arsenal im Einsatz. Österreichs Teamtorhüter Daniel Bachmann gastiert mit Aufsteiger Watford (12.) bei Leeds United. (APA, 1.10.2021)