Mit "Jump" feierte David Lee Roth seinen wohl größten Erfolg mit Van Halen.

Foto: Charles Sykes/Invision/AP

Los Angeles – Der amerikanische Rockstar David Lee Roth (66), langjähriger Frontman der Band Van Halen, will sich von der Bühne verabschieden. Nach Konzertauftritten in Las Vegas im kommenden Jänner werde er sich zur Ruhe setzen, sagte der Sänger im Interview der Zeitung "Las Vegas Review-Journal".

"Letzten fünf Shows"

"Das sind meine letzten fünf Shows", kündigte Roth an. Ein Sprecher von Roth bestätigte das, wie die Musikzeitschrift "Rolling Stone" am Samstag berichtete. Das letzte Konzert werde er demnach am 8. Jänner im "House of Blues" in Las Vegas geben.

Roth ging in dem Interview auch auf den Tod von Eddie Van Halen ein. Die Gitarren-Legende war im vorigen Oktober im Alter von 65 Jahren an Krebs gestorben. Er setze sich damit auseinander, wie kurz das Leben sei, sagte der Rocker.

Roth war in den 1970er-Jahren als Frontman der Band Van Halen um die Brüder Eddie und Alex berühmt geworden. Songs wie "Jump", "Runnin' with the Devil" und "You Really Got Me" wurden internationale Hits. Roth trennte sich 1985 von der Band, startete eine Solokarriere, kehrte aber 2007 zu Van Halen zurück.