Foto: reuters

Als erster Hersteller bot Xiaomi das Update zu Android 12 für seine aktuellsten Geräte an – in der gleichen Woche Anfang des Monats, in der es zur Verfügung gestellt wurde. Ausgerollt wird der Patch für all jene, die bereits beim Betatest teilgenommen haben, berichtet "Giga". Aktuell sind aber nur chinesische Nutzerinnen und Nutzer eingebunden. Überraschend ist, dass das Unternehmen damit rascher agiert hat als selbst Google. Angeboten wird das Update für das Mi 11 Ultra, das Mi 11 Pro und Mi 11, aber auch die Flaggschiffe der Redmi-Reihe, K40 Pro und K40 Pro Plus.

Schleppender Release

Das Unternehmen ist in der Vergangenheit eigentlich dafür kritisiert worden, Patches viel zu schleppend auszurollen, weswegen der Schritt besonders überrascht. Zunächst sind nur Beta-User dabei, wie der Konzern bei dem chinesischen sozialen Medium Weibo verkündet hat. Wann alle anderen zum Zug kommen, wurde bisher noch nicht verlautbart. Im Regelfall dauert das einige Wochen, bis eine stabile Version zur Verfügung steht. Google hat das Update über das Android Open-Source Project Anfang Oktober freigegeben, nun folgt die schrittweise Auslieferung.

Google wird das neue Pixel 6 und Pixel 6 Pro am 19. Oktober vorstellen. Das Gerät soll das erste Smartphone des Herstellers mit garantiert fünf Jahren Updates werden. (red, 17.10.2021)