Rund 100 Arbeitsplätze soll das neue Verteilerzentrum schaffen.

Foto: Reuters/Pascal Rossignol

Der US-Onlinekonzern Amazon hat heute, Dienstag, zum Spatenstich für das neue Verteilzentrum Klagenfurt Ost geladen. Rund 40 Mio. Euro werden laut Konzernangaben investiert, ca. 100 Arbeitsplätze sollen geschaffen werden. Die Grundstücksfläche betrage 32.000 Quadratmeter, 7.500 davon würden auf die Sortierhallen entfallen.

Das Objekt wird vom deutsch-österreichischen Projektentwickler Fraktal Development betreut und vom steirischen Bauunternehmen hT-GU BAU verwirklicht. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für das zweite Quartal 2022 geplant. Die Zustellung erfolgt durch Lieferanten außerhalb des Konzerns, Amazon spricht von mehreren hundert Fahrerinnen und Fahrern.

Der Klagenfurter Bürgermeister Christian Scheider (Team Kärnten) meinte beim Spatenstich: "Mit der Entwicklung der Industrie- und Gewerbezone im Osten Klagenfurts (KIZ Ost) konnte Klagenfurt einen markanten Wirtschaftsschwerpunkt setzen." (APA, 19.10.2021)