Überall, wo viele Menschen zusammenkommen, gibt es auch viel zu beobachten. Das kann beispielsweise in Einkaufsstraßen, öffentlichen Verkehrsmitteln, im Supermarkt, bei kulturellen Veranstaltungen, auf viel befahrenen Autobahnen oder im Flugzeug sein. An Orten wie diesen, wo eine gewisse Hektik, Angespanntheit oder Ausgelassenheit einfach dazugehören, zeigen sich auch die besonders nervigen Seiten Fremder. Dabei kann es sich um drängelnde Menschen an der Kassa handeln, um laut telefonierende Reisende im Zug, um distanzlose und laute Menschengruppen vor dem Einstieg ins Flugzeug oder jene, die kurz nach der Landung sofort aufspringen, nur um weitere zehn Minuten im Flugzeuggang auf das Öffnen der Türe zu warten. Oft schwingt bei solchen Beobachtungen das Gefühl mit, diese Menschen würden glauben, allein auf der Welt zu sein – oft auf Kosten anderer.

Beengt, stickig, laut – im Flugzeug braucht man gute Nerven.
Foto: tanyss Getty Images

Welche Verhaltensweisen Fremder können Sie nur schwer ertragen?

Wie reagieren Sie im Normalfall auf nervige Angewohnheiten anderer? Oder würden Sie sich als sehr toleranten Menschen bezeichnen, der anderen immer gelassen begegnet? Gibt es auch Situationen, in denen Sie womöglich anderen auf die Nerven gehen? Diskutieren Sie im Forum! (mawa, 8.11.2021)