Am Netz statt im Netz.

Foto: Reuters/CARL RECINE

Wien – Rapid Wien II hat am Sonntag zum Abschluss der 14. Runde der 2. Fußball-Liga das kleine Wiener Derby gegen die Young Violets Austria Wien mit 2:1 gewonnen. Bernhard Zimmermann brachte Rapid in der 56. Minute in Führung, nur zwei Minuten später glich Niels Hahn aus. Den Siegestreffer erzielte Koya Kitagawa (72.). In der Tabelle verbesserte sich Rapid auf Rang elf, die Austria ist 13. Voran liegt die Austria aus Lustenau mit fünf Zählern Vorsprung auf den FC Liefering.

Der FC Lieferung und Blau-Weiß Linz haben sich bereits am Samstag torlos getrennt. Liefering bleibt damit weiter Tabellenzweiter, fünf Punkte hinter Spitzenreiter Austria Lustenau. Die Linzer liegen auf Rang fünf zwei Zähler dahinter.

Im Duell Letzter gegen Vorletzter setzte sich Vorwärts Steyr zu Hause gegen Dornbirn 4:1 durch und gab nach zehn Runden am Tabellenende die Rote Laterne an die Vorarlberger ab. Mario Jokic sorgte für eine frühe Führung der Gäste (4.), doch Alem Pasic (7.) und Oliver Filip (14.) drehten postwendend die Partie. Nach einer Roten Karte für Dornbirn-Verteidiger Anderson unmittelbar nach der Pause sorgte Chukwubuikem Ikwuemesi für die Entscheidung (59.), David Gonzalez traf zum Endstand (91.). (APA, 6.11.2021)

Fußball-Ergebnisse 2. Liga – 14. Runde:

Freitag

Wacker Innsbruck – SKN St. Pölten 1:2 (0:0)
Austria Lustenau – SV Horn 2:0 (0:0)
FAC Wien – SV Lafnitz 2:2 (1:1)
Kapfenberger SV – FC Juniors OÖ 1:1 (0:1)
GAK – SKU Amstetten 0:3 (0:1)

Samstag

FC Liefering – Blau Weiß Linz 0:0
Vorwärts Steyr – FC Dornbirn 4:1 (3:1)

Sonntag

Rapid Wien II – Young Violets Austria Wien 2:1 (0:0)