Tor für die Panthers: Anton Lundell (15) bezwang Hurricanes-Goalie Frederik Andersen.

Foto: AP/Marta Lavandier

Sunrise (Florida) – Die Carolina Hurricanes haben am Samstag in der nordamerikanischen Eishockeyliga (NHL) nach neun Siegen erstmals in dieser Saison verloren. Sie mussten sich im Spitzenkampf der Eastern Conference gegen die Florida Panthers mit 2:5 geschlagen geben. Dabei mussten die Panthers jeweils verletzungsbedingt auf Center und Kapitän Aleksander Barkov, Top-Torhüter Sergei Bobrowskij sowie Sam Bennett verzichten.

Die Chicago Blackhawks bekommen ein neues Betreuerteam. Der bisherige Cheftrainer Jeremy Colliton und seine zwei Assistenten wurden aus sportlichen Gründen entlassen worden. Chicago verlor elf seiner bisher zwölf Spiele.

In der American Hockey League (AHL) steuerte der Vorarlberger Marco Rossi am Samstag gegen die Milwaukee Admirals ein Assist bei, konnte die 2:5-Niederlage aber auch nicht verhindern. (APA/sda, 7.11.2021)

NHL-Ergebnisse vom Samstag:

Buffalo Sabres – Detroit Red Wings 3:4 n.V.
Florida Panthers – Carolina Hurricanes 5:2
Pittsburgh Penguins – Minnesota Wild 4:5 n.P.
Columbus Blue Jackets – Colorado Avalanche 4:2
San Jose Sharks – New Jersey Devils 2:3 n.P.
Ottawa Senators – Tampa Bay Lightning 3:5
Winnipeg Jets – New York Islanders 0:2
Toronto Maple Leafs – Boston Bruins 5:2
Montreal Canadiens – Vegas Golden Knights 2:5
Washington Capitals – Philadelphia Flyers 1:2
Arizona Coyotes – Seattle Kraken 5:4
Calgary Flames – New York Rangers 6:0